Warum denn hinterher laufen oder fahren?

 



18.06.2016

Dieter Holz finisht trotz Problemen

7.Platz in seiner Altersklasse

Dieter Holz im Ziel

Schon mit gemischten Gefühlen reiste Dieter Holz zum Ironman 70.3. nach Luxembourg an. Hatten doch ein Infekt und das schlechte Wetter sein Training durcheinander gebracht und es musste teilweise ausfallen. Dann kam es noch schlimmer, denn seine Paradedisziplin das Schwimmen musste wegen Mosel-Hochwasser ausfallen. Es wurde ein Duathlon über 5,5 km Laufen, 90 km Rad und 21,1 km Laufen. Das Wetter hatte weiterhin kein Erbarmen mit den Teilnehmern und wechselte sich mit ergiebigen Regenschauern und stechender Hitze ab. Damit war höchste Vorsicht in den Abfahrten der Moselweinberge und Kopfsteinpassagen in den Ortsdurchfahrten angesagt. Der erste Laufsplit verlief für Dieter Holz noch gut, doch bei km 65 auf dem Rad meldeten sich die Beine. Die Nässe und Anstiege hatte ihnen zugesetzt. Damit fiel der abschließende Halbmarathon schwer und irgendwann hieß es nur noch finishen. Nach 6:22 Std. war die Tortur vorbei und es sprang Platz 7 in seiner AK heraus.

Dieter Holz: „Es war zwar ein hartes Rennen für mich, aber ich sehe es als gute Vorbereitung für meinen Start am 10. Juli beim Ironman 70.3 Jönköping, Schweden.“ Denn dort möchte er wieder aufs Podium.